Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Deutschen Zentrums für angeborene Fehlbildungen der Charité – Universitätsmedizin Berlin (CharitéCentrum 17)

Interdisziplinäre pädiatrische Zusammenarbeit für die beste Qualität!

 

Liebe werdende Eltern,

unter einer angeborenen Fehlbildung versteht man eine vor der Geburt (pränatal) entstandene oder angelegte Fehlgestaltung eines Organs. Dabei können auch mehrere Organe betroffen sein, wobei man dann bei verschiedenen charakteristischen Kombinationen auch von Fehlbildungssyndromen spricht. Etwa jedes 15. Neugeborene wird mit einer großen Fehlbildung geboren. In Deutschland sind somit jährlich etwa 49 000 Kinder betroffen. Ursache für Fehlbildungen können Mutationen (Veränderungen der Erbsubstanz) oder äußere Einwirkungen sein. In sehr vielen Fällen ist jedoch eine Ursache nicht nachzuweisen. Die Prognose und spätere Lebensqualität betroffener Kindern ist abhängig vom Ausmaß der Organveränderungen und von der Qualität der medizinischen Betreuung.

Das Deutsche Zentrum für angeborene Fehlbildungen an der Charité hat es sich zur Aufgabe gemacht, betroffenen Kindern eine individuelle Betreuung auf höchstem medizinischem Niveau anzubieten. Dabei stehen für uns die bestmögliche Lebensqualität und das Befinden des Kindes sowie dessen Familie im Vordergrund. Aufgrund des Vorhandenseins aller relevanten Spezialisten vor Ort, ist eine optimale Betreuung von der vorgeburtlichen Diagnostik, über die Geburt, die nachgeburtliche Betreuung bis zur ambulanten Langzeitbetreuung in unserem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) aus einer Hand und an einem Standort gewährleistet. Unser Leistungsspektrum möchten wir Ihnen auf diesen Seiten ein wenig näher bringen. Diese Informationen sollen kein persönliches Gespräch ersetzen. Für weitere Fragen und Beratungen stehen wir Ihnen daher gerne zur Verfügung (link zur Anmeldung).

Ihr Team des Deutschen Zentrums für angeborene Fehlbildungen.